Ein Kind. ein pate. eine stunde.

Miteinander sprechen. Gemeinsam die Kultur entdecken. Ehrenamtlich unterstützen.

                                                                                                                                                                       6082236 © Monkey Business Images | Dreamstime.com

Das Ziel der Initiative Bildungspaten Fechenheim, Schulkindern mit Migrationshintergrund nach dem Unterricht
ehrenamtlich die deutsche Sprache und Kultur näher zu bringen, hat sich zu einer Erfolgsstory entwickelt.


 „Ein Kind, ein Pate, eine Stunde“.

Ein Bildungspate unterrichtet einmal in der Woche ein Kind eine Stunde lang .

Zwei Fechenheimer Schulen (Konrad-Haenisch-Schule und Schule am Mainbogen) bringen Schüler und Bildungspaten
zusammen.
Schulkind und Pate treffen sich in den Räumen der beiden zur Zeit beteiligten Schulen. Dabei sind immer
zwei Bildungspate-Schüler-Gespanne in einem Raum. Die Förderung beginnt direkt nach Unterrichtsende.

Die  Aufgabe ist das Miteinander sprechen, Erarbeiten eines Wortschatzes, gemeinsames Lesen einfacher Texte,
einfache Textübungen mit vorhandenem Übungsmaterial.
Je nach Wissensstand des Kindes lesen die ehrenamtlichen Bildungspaten mit den Kindern, schreiben kleine Diktate,
üben Nacherzählungen durch freies Sprechen anhand von vorhandenem Unterrichtsmaterial.
Kinder, die die deutsche Sprache überhaupt noch nicht beherrschen, können sich Bilderbücher ansehen oder
Puzzlespiele machen.


Dieser Eins-zu-eins-Unterricht ermögliche eine individuelle Förderung der Kinder, die Schwierigkeiten mit der
deutschen Sprache haben.
Über 40 Schülerinnen und Schüler profitieren bereits davon.

 

Unterrichtsorte
Treffpunkt der Bildungspaten

 

 


Kontakt:
Gabriele Roth

+49 6109. 3 65 97

Helga Rautenberg

+49 69. 20 01 84 40

mail@bildungspaten-fechenheim.de